Überspringen zu Hauptinhalt
+49-(0)231-9122136

Investorenkonferenz zu Wohnen und Mobilität

Hochhaus an Hautverkehrsstrasse
Verwaltungsgebäude der Stadtwerke Bochum – Hier fand die Veranstaltungs statt – © Cschirp unter CC BY-SA 3.0

Rund 140 Akteure der Wohnungswirtschaft pflegten während der 4. Bochumer Investorenkonferenz den fachlichen Austausch zum Thema Wohnen und Mobilität. Oberbürgermeister Thomas Eiskirch zeigte die Bemühungen der Stadt zur Förderung des Wohnungsbaus auf. Das fordere auch zur Entwicklung von Lösungen im Mobilitätsbereich, nicht nur seitens der Stadt, sondern auch seitens der Investoren im Wohnungbau auf.

Bei der Planung von Bauvorhaben sei das Thema Mobilität von vornherein mitzudenken, betonte auch die Bundesvorsitzende des Verkehrsclub Deutschland (VCD). Stadtbaurat Dr. Markus Bradtke stellte das Leitbild Mobilität der Stadt Bochum vor. Die wichtigste Erkenntnis der Bürgerkonferenz 2019 mit dem Thema „Mobilität von morgen“ war: Die allermeisten Bürgerinnen und Bürger seien durchaus bereit, vom Auto auf den ÖPNV, das Fahrrad oder Zu-Fuß-Gehen zu wechseln – wenn ihnen ein flexibles, leicht zugängliches Alternativ-Angebot gemacht werde. Die Stadtwerke informierten über den Ausbau der Elektromobilitätsinfrastruktur in Bochum. Mehrere Vertreter*innen aus der Wohnungswirtschaft bestätigten, welche Bedeutung die Aktivitäten der Vermieter*innen bei der Lösung der Herausforderung im Mobilitätsbereich haben, und zeigten Best-Practice-Beispiele auf.

Meine Aufgabe war die Moderation der Veranstaltung und der Podiumsdiskussion. Im Anschluss konnten sich die Anwesenden bei einem Infomarkt mit mehreren themenbezogenen Ständen informieren und sich individuell austauschen.

jsk

An den Anfang scrollen