Überspringen zu Hauptinhalt
+49-(0)231-9122136

Dialogforum zur B212n

Referent steht vor den Teilnehmenden.
Im Dialogforum 2 wurden die bevorstehenden Umweltuntersuchungen ausführlich beschrieben und diskutiert.

Der Bundesverkehrswegeplan 2030 bestätigt den Bedarf, der bereits im Bundesverkehrswegeplan 2003 festgestellt wurde. Für die Straßenbauverwaltung ist dies ein klarer Auftrag, die Planungen zur B212n fortzusetzen. Die Umweltverbände sehen keinen Bedarf an dieser Straßenbaumaßnahme und bleiben dem Dialogforum fern. Die Straßenbauverwaltung bereitet in den folgenden Jahren die Planfeststellungsunterlagen vor und ist bestrebt, eine möglichst konfliktarme Trasse zu finden. Der Kern der Mitwirkung im Dialogforum, das ich moderiere, besteht darin, eine ergebnisoffene Trassenbewertung von 3 Linienführungen mit jeweils drei Anschlussvarianten kritisch zu begleiten. Da die Planfesstellung rechtssicher sein und auf fachlich einwandfreien Gutachten basieren muss, sieht die Straßenbauverwaltung keinen Spielraum für eine Verhandlungslösung.

jsk

An den Anfang scrollen