Überspringen zu Hauptinhalt
+49-(0)231-9122136

Runder Tisch Radverkehr Münster

Radfahrende in dichter Folge
Die Radverkehrs-Infrastruktur muss doppelt so viel Radverkehr abwickeln, wie bei ihrem Ausbau geplant war. | Bike crowd © connel_design

Die Stadt Münster arbeitet an einem Radverkehrskonzept 2025 und hat einen Runden Tisch Radverkehr einberufen, der die Arbeit an dem Konzept begleitet. Fachleute aus verschiedenen Institutionen und Verbänden sitzen seit Herbst 2014 zusammen und besprechen die für Münster sinnvollen Strategien. Die Fahrradstadt Münster hat ein besonderes Problem: Die Radverkehrs-Infrastruktur muss doppelt so viel Radverkehr abwickeln, wie bei ihrem Ausbau geplant war. Die Unfallrate der Radfahrenden ist sehr hoch und soll dringend gesenkt werden. Jahrelang die Fahrradhauptstadt Deutschlands muss die Stadt nun Anstrengungen unternehmen, diesen Platz auch zu behaupten. Im Frühjahr 2015 ist ein weiterer Dialog mit Bürgerinnen und Bürgern vorgesehen.

An den Anfang scrollen