Überspringen zu Hauptinhalt
+49-(0)-231-9122136 officeREMOVE@stachowitzREMOVE.de

Kommunikationskonzept Emscherumbau

Emscherumbau in der Bolmke in Dortmund | Der Renatuierung ging der Kanalbau voraus @ Jens Stachowitz

Bislang sprechen nur die Fachleute positiv und vom neuen »Emschertal«. Dies zieht sich von Holzwickede im Osten bis hin nach Dinslaken, wo die Emscher in den Rhein mündet. Seit einem Jahrhundert ist der ehemalige Fluss in Sohlschalen gefasst und führt das Abwasser von mehren Großstädten. Schritt für Schritt werden im Laufe von 2 weiteren Jahrzehnten alle Zuflüsse und die Emscher selbst renaturiert und die Abwässer in Kanälen abgeführt. Diese gewaltige Investition auch für die Stadt- und Regionalentwicklung nutzbar zu machen ist Ziel der Emschergenossenschaft. In diesem Zusammenhang beriete ich gemeisam in einem Team bei der Kommunikationsstrategie und bei dem Umgang mit Bürger(innen) und Ehrenamtlichen.


Größere Kartenansicht
Das Gewässersystem der Emscher tangiert die Städte Holzwickede, Dortmund, Castrop-Rauxel, Herne, Recklinghausen, Herten, Gelsenkirchen, Essen, Gladbeck, Bottrop, Oberhausen, Duisburg und Dinslaken.

Schreibe einen Kommentar

An den Anfang scrollen