Difu-Dialog Radverkehr

Radfahrer auf Radspur

Radfahren im Alltagsverkehr, hier in London, rückt immer mehr in den Fokus der Verkehrsplanung.

Die Metropolen der Welt wetteifern um den den Titel „the most livebable city“ , weil sie erkannt haben, dass Lebensqualität von der jüngeren Generation anders definiert wird als noch in Zeiten der Wirtschaftswunderjahre. Selbst in den USA wird Fahrradfahren hip (The 50 Best Bike Cities). Berlin erlebt eine sehr intensiv geführte Debatte über die notwendigen Maßnhmen zur Förderung des Radverkehrs (Medienspiegel). Die Initiative Volksentscheid Fahrrad will ein RadGesetz auf den Weg bringen.

Das das Deutsche Institut für Urbanistik (difu) ludt zur Fach-Veranstaltung Fahrradpolitik erfolgreich umsetzen, in der ich ein Referat „Kommunikation und Kooperation – zu gemeinsamen Ergebnissen kommen“ hielt. Die Berliner Debatte geht – wie erwartet – trotz dieser homöopatischen Intervention munter weiter und wird von mir aufmerksam verfolgt.

Comments are closed.