Brückenprogramm der DB Netz AG

Müngstener Brücke

Die 1897 erbaute Müngstener Brücke ist mit 107 Metern über Grund die höchste Eisenbahnbrücke in Deutschland und die Attraktion im Brückenpark Müngsten. Sie ist eine ziemlich untypische im Rahmen des Modernisierungsprogrammes der DB Netz AG.

Der Eigentümer, vertreten durch das BMVI, hat 2014 mit der DB Netz AG eine zweite Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung (LuFV II) für die Jahre 2015 bis 2019 abgeschlossen. Darin ist erstmals eine eigens auf die Brücken der Bahn gerichtete Vereinbarung getroffen worden, die sicherstellt, dass 875 Brücken ersetzt werden, die wirtschaftlich nicht mehr zu sanieren sind. Die DB Netz AG hat im Jahr 2016 eine „Task Force 875 Brücken“ gegründet, die den 7 Regionalbereichen hilft, diese Zielmarke bis zum Ende des Jahres 2019 zu erreichen. Viele technische, fahrplantechnische, planungsrechtliche und vergaberechtliche Fragen sind neben der anspruchsvollen Bauaufgabe zu bewältigen.

Meine Aufgabe war, das Brückenforum zu moderieren, bei dem die DB Netz AG wichtige Interessenvertreter(innen) aus der Industrie, den Verbänden und aus Politik und Verwaltung über das Verfahren und den Stand der Planungen informierte (siehe auch Brückenerneuerungen). Das Treffen gab Gelegenheit zu diskutieren und Anregungen zu formulieren, die der DB Netz AG helfen, ihre Arbeit zu optimieren. Der Dialog bewegte sich inhaltlich auf einem hohen Niveau und das Gesprächsklima war ausgezeichnet, so die Abschlusssbilanz der Teilnehmenden.

Comments are closed.